Jahresberichte

TEMPiS-Jahresbericht 2018

Anfang des Jahres stand TEMPiS in den Startlöchern für das Projekt „Flying Intervention Team“. Nach exakt dreijähriger Vorbereitung war es nun endlich soweit: das Team stand fest, der Helikopter war flugbereit, die Kliniken waren geschult, die SOPs erstellt. Am 1. Februar 2018 startete dieses einzigartige und lang erwartete Projekt und am 15. Februar erfolgte der erste Einsatz des „Flying Intervention Teams“ in der Kreisklinik Ebersberg! Seither sind nun zehn Monate vergangen. Das Projekt hat Fahrt aufgenommen und es richtet sich ganz langsam eine Routine ein.

Wenn auch dieses Projekt sicherlich das medienwirksamste ist, so hat sich doch noch einiges zusätzlich in TEMPiS in diesem Jahr ereignet: Das Bayerische Staatsministerium sicherte uns Mitte des Jahres eine großzügige Förderung für das TeleSchwindel-Projekt zu, so dass dies nun in die konkrete Umsetzung gehen konnte. Die ersten Kliniken sind bereits mit einer „Videobrille“ ausgestattet und die spezifische Diagnostik der Patienten mit akutem Schwindel kann beginnen.

Das „Telestroke Committee“ der Europäischen Schlaganfallgesellschaft publizierte dieses Jahr Empfehlungen zum Aufbau von telemedizinischen Schlaganfallnetzwerken in Europa. TEMPiS ist seit der Gründung des Komitees Mitglied und konnte sich hier maßgeblich beteiligen. Im Juli 2018 fand der erste internationale Workshop dieses Komitees „How to set up a Telestroke Network“ in der München Klinik Harlaching statt.

Das Klinikum Dingolfing wurde am 1. Oktober 2018 als 22. Klinik in das TEMPiS-Netzwerk aufgenommen. Außerdem konnte unser Zentrum Regensburg nach der kommissarischen Leitung durch Prof. Felix Schlachetzki nun Prof. Ralf Linker als neuen Direktor gewinnen.

Das nächste Jahr bringt uns vor allem die Etablierung der telemedizinischen Schwindelversorgung, die Konsolidierung und Erweiterung des FIT-Projektes sowie - die Erfahrungen der letzten Jahre betrachtend - mit Sicherheit auch: neue, gänzlich ungeahnte Herausforderungen!

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich bei allen unseren Mitgliedern, Partnern und Unterstützern für ihr einzigartiges Engagement zu bedanken. Ohne dies wäre ein solches Netzwerk nicht möglich!

Im Namen des TEMPiS Teams,

Dr. med. Gordian Hubert
Netzwerkkoordinator

PDF Jahresbericht 2018 herunterladen